Skip to main content
Ambulante Rehabilitation

Sie haben sich dazu entschlossen aus dem „Teufelskreis“ der Sucht auszusteigen, wollen jedoch ihr Umfeld nicht für eine längere Zeit verlassen?

Wir bieten die Möglichkeit einer ambulanten Behandlung, bei der Sie lernen können, Ihre Abhängigkeitserkrankung zu bewältigen, Ihren Alltag neu zu ordnen und eine stabile, zufriedene abstinente Lebensweise zu erreichen.

Wir beschäftigen uns mit Fragen zu den Hintergründen der Sucht, den Möglichkeiten ihrer Bewältigung und der Vorbeugung des Rückfalls.

Sie haben die Möglichkeit, unser Angebot in Form von Gruppen- und Einzelgesprächen wahrzunehmen. Oft ist es sehr hilfreich, Angehörige, Freunde oder auch Arbeitgeber mit in die Beratung einzubeziehen.

Die Dauer der ambulanten Rehabilitation beträgt zwischen 6 und 12 Monaten. Die Kosten übernimmt in der Regel der Rentenversicherungsträger.

Betreutes Wohnen

Wir begleiten abhängigkeitserkrankte Menschen auf dem Weg aus der Sucht in eine selbstständige Lebensführung.

Wir besuchen Sie zu Hause und stehen Ihnen in ihrem Alltag zur Seite, durch:

  • Unterstützung bei der Sicherung Ihres Lebensunterhaltes
  • Begleitung bei Arzt- und Behördenterminen
  • Gemeinsame Planung einer neuen Tagesstruktur und -Aktivitäten
  • Hilfe in vielen lebenspraktischen Bereichen

Unterstützende und reflektierende Gespräche eröffnen Ihnen die Möglichkeit, sich zu stabilisieren und gewünschte Veränderungen herbeizuführen. Die Dauer unserer Begleitung und Ihre persönlichen Zielsetzungen richten sich nach Ihrem Bedarf und Ihrer Problemstellung.

Wir beantragen für Sie beim zuständigen Leistungsträger der Eingliederungshilfe die Kostenübernahme.